Unser architektonisches Schaffen kreist  um zwei Pole:
Körper und Raum - das heißt die Bildung von Räumen und die Gestaltung von Körpern, die die Räume
begrenzen. Diese beiden Vorgänge sind die Grundvoraussetzungen des Bauens. Die Bedeutung und
Betonung einer körperlichen, klar artikulierten Typologie und deren Umsetzung in höchster Qualität in der
Erscheinung des Baukörpers und der Innenräume, ist das architektonische Ziel unserer Arbeit.
Die Planung und Realisierung eines neuen Gebäudes muss auf einem Konzept aufbauen, das in der
technischen Ausrüstung jeden Vorteil heutiger Entwicklungen einzusetzen vermag. Maßstab zur
Beurteilung verschiedener Tendenzen ist dabei nicht die Machbarkeit einer Lösung - was wirtschaftlich
getan werden muss, was technisch getan werden könnte, sondern vielmehr eine gesamtheitlich sachliche
Optimierung im Sinne der Realisierung des architektonischen Konzepts.